Virtualisierung – effizientes IT Management

Seit je her ist die Informatik berühmt (berüchtigt) neue Modewörter zu kreieren und so ist „Virtualisierung“ seit einigen Jahren ein äusserst beliebter Ausdruck.

Doch was bedeutet „Virtualisierung“ überhaupt?

Nun aus der technischen Sicht betrachtet, bieten Virtualisierungs Technologien der Informatik die Möglichkeit einzelne Systeme (wie Server, Client Desktops) quasi kummuliert zu betreiben. Durch die Virtualisierung muss also nicht mehr jeder Server, jeder Client einzeln betrieben und supported werden!

Die Idee dahinter ist es, benötigte Ressourcen (wie Prozessorleistung, Arbeitsspeicher und Speicherplatz) all diesen Systemen zur Verfügung zu stellen. Natülich können einzelne virtuelle Systeme bevorzugt behandelt werden – der Ressourcen Zuteilung sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn bei Ressourcen Knappheit können die zugrundeliegenden Hardware Systeme (= Ressourcensteller) beinahe unbegrenzte erweitert werden bezw. neue, zusätzliche Ressourcensteller können hinzugefügt werden.

Die Vorteile einer solchen virutalisierten Informatik Infrastruktur liegen somit auf der Hand:

Oberstes Ziel ist hierbei wie so oft die Senkung der Betriebskosten. Das Sparpotenzial ist hierbei unbestritten imens – zu bedenken gilt es jedoch, dass auch eine virtuelle Umgebung Wartung benötigt!

Dies führt uns zur besseren Wartbarkeit. Stellen Sie sich vor, Sie können all Ihren Clients auf einemal und per Knopfdruck einen Update verteilen. Ein Traum? Mit Virtualisierungstechnologien Realität!

Ein weiterer Aspekt ist die Sicherheit. Stellen Sie sich vor, all Ihre Mitarbeiter arbeiten direkt im hoch gesicherten Serverraum. Genau dies wird dank der Virtualisierung zur Realität, denn die Client Desktops befinden sich physisch auf der Hardware im Serverraum. Ihre Mitarbeiter greiffen mit sogenannten Terminals, welche keine lokalen Daten abspeichern, auf Ihre Client Desktops zu. Es findet lediglich ein Bildaufbau zwischen Client Desktop im Serverraum und Terminal statt! Dieses Prinzip kann z.B. ausgebaut werden, so dass Ihre Mitarbeiter via Web Browser auf die Client Desktops im Serverraum zugreifen können. Auch hier findet lediglich ein Bildaufbau statt und keine Daten verlassen Ihren Serverraum! „Copy & paste“ kann gesperrt werden und auch die Taste „Printscreen“ kann deaktiviert (bezw. es wird nur ein schwarzer Bildschirm in die Zwischenablage kopiert) werden.

Oft hört man im Zusammenhang mit Virtualisierungs Technologien von langsamen Systemen. Hierbei sind die zugrundeliegenden Ressourcenlieferanten ausschlaggebend, denn nur wenn diese auf die Anzahl Benutzer und auf die benötigten Anforderungen der Systeme ausgerichtet sind, ist der Einsatz einer virtuellen Umgebung wirklich sinnvoll.

Welche Anbieter von solchen Virtualisierungs Technologien gibt es denn?

VMWare ist sicherlich der Klassenprimus unter den Anbietern für Virtualisierungs Lösungen und dicht dahinter folgt Citrix. Die Lösung von Microsoft steckt zum jetzigen Zeitpunkt noch in den Kinderschuhen – es ist jedoch nicht auszuschliessen, dass sich Microsoft wie so oft an die Spitze begeben wird!

Sie interessieren sich für das Thema ThinApp, Virtualisierung oder Cloud? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Dank unserer jahrelangen Erfahrung in der Virtualisierung von Client-/Serverumgebungen und Applikationen (SaaS) sowie im Bereich Cloud Computing finden wir gemeinsam mit Ihnen die für Ihr Umfeld geeignete Lösung. Zum Kontaktformular


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.